http://www.kroatientravel.com

Internetauftritt Kroatientravel



Logo Kroatientravel
www.Kroatientravel.com
 

INHALT

Urlaub Dalmatinische Inseln

Die Dalmatinischen Inseln liegen in Sichtweite zur kroatischen Adriaküste an der seit jeher strategisch wichtigen Schifffahrtsroute von Venedig nach Konstantinopel. Entlang der Küstenlinie Zadar - Split - Dubrovnik reihen sich Hunderte von Eilanden und einige größere Inseln auf ...

... insbesondere Brac, Hvar, Vis, Korcula, Mljet und Lastovo.

Geschichte der Dalmatinischen Inseln

Die Griechen kolonisierten im vierten Jahrhundert vor Christus Vis und Hvar, das antike "Pharos". Die Römer bauten bereits auf Brac weißen Marmor ab, um damit den Sommerpalast des Kaisers Diokletian im heutigen Split zu errichten. Die Dalmatinischen Inseln wurden im Mittelalter von Piraten überfallen, von Handels- und Kriegsschiffen angelaufen und wurden 1571 zum Schauplatz von Belagerungen durch die Türken. Korcula, das Venedig den Rang streitig macht, die Geburtsstadt von Marco Polo zu sein, widerstand als einziger Inselhafen den türkischen Angriff. Tauchen Sie ab in die Geschichte im Urlaub Dalmatinische Inseln.

Die Dalmatinischen Inseln sind somit das äußerste Stück Westeuropa an der Grenze zwischen Morgenland und Abendland, zwischen slawischen und romanischen Einflüssen geworden. Brac, Hvar und Korcula waren in den achtziger Jahren ein sehr begehrtes Reiseziel vieler Deutscher. Mit dem Ausbruch des Bürgerkriegs im zerfallenen Jugoslawien endete der Massentourismus auf den Dalmatinischen Inseln schlagartig. Dabei wurde auf den Inseln selbst nicht geschossen, viele Kriegsflüchtige fanden hier Zuflucht. Seit einiger Zeit beginnen erste Urlauber zum "Goldenen Horn", dem weißen Strand von Brac, zurückzukehren. Die landschaftlichen und kulturellen Reichtümer der Dalmatinischen Inseln jedenfalls haben den jugoslawischen Bürgerkrieg unbeschadet überstanden: Die Klöster und Kirchen sind intakt. Lavendel-, Wein- und Olivenanbau prägen nach wie vor das Landschaftsbild von Hvar. erholsamen Urlaub Dalmatinische Inseln.

Viele Menschen leben wie eh und je vom Fischfang. Seit dem Ende des Kommunismus hat die Religion auf den Inseln wieder an Boden gewonnen: Die Prozessionen an Ostern und Pfingsten sind Höhepunkte des Jahres, nicht nur in Korcula, dem "Klein-Dubrovnik" unter den Dalmatinischen Inseln.

Quelle: Phoenix

zurück